Wissener

Karnevalsgesellschaft

1856 e.V.

Wissen o-jö-jo!

Besuch der Mi-Carême in der Partnerstadt Chagny

Vom 29 März. bis 01. April 2019 besuchten die Mitglieder des Freundschaftsvereins Wissen-Chagny und eine Abordnung der Karnevalsgesellschaft Wissen mit Prinzessin Marion I. und  Kinderprinzessin Lea I. die französische Partnerstadt Chagny. Ein abwechslungsreiches Programm einschließlich der Teilnahme an der Mi-Carême war für die Wissener Gäste vorbereitet.

Freitagnachmittag wurden wir herzlich mit einem Aperitif in Chagny begrüßt, bevor es dann in die einzelnen Gastfamilien bzw. ins Hotel ging. Mit einem gemeinsamen Abendessen und schönen Gesprächen am Freitagabend ließ man den Tag ausklingen.   


Am Samstagmorgen stand zunächst der Besuch der größten Biogasanlage am Stadtrand von Chagny auf dem Programm. Hier wurde man fachgerecht aufgeklärt, wie wichtig diese Anlage für Frankreichs Umwelt ist.  

Beeindruckend und herzlich war anschließend der mittlerweile schon zur Tradition gewordene Empfang bei Sylvie  & Alain Truchot in Chaudenay, die alle Wissener Gäste zu sich zum Aperitif geladen hatten. Nach Austausch von Gastgeschenken und liebevollen Worten hat es sich Prinzessin Marion I. nicht nehmen lassen, noch ein paar Orden, u.a. an die Gastgeberin, zu überreichen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Maison du Peuple besuchte man am Nachmittag das Weingut Domaine Richez, wo auch die verschiedenen Gastvereine Chagnys begrüßt wurden und ihr Können zeigten.

Zum Abendessen gab es dann eine Überraschung seitens der KG. Solomariechen Lana Schramm präsentierte mit Bravour ihr Solo und die mitgereisten Junioren Tanzmädels Lea, Joelle, Marie und Lana hatten mit Tom (Bruder von Lea) und Jonas (Bruder von Joelle) eine kleine Tanzvorführung einstudiert, die sie allen Anwesenden präsentierten. Der Applaus sprach für sich.

Am Abend nahm man dann um 21.00 am Lichterumzug teil, welcher am Rathaus endete und mit einer Begrüßung der Prinzessinnen von Chagny, den Prinzessinnen aus Wissen und den befreundeten Vereinen abschloss.

Der Sonntagmorgen stand zur freien Verfügung. Viele der Wissener Bürger besuchten den traditionellen Markt von Chagny oder genossen die Sonne im Café.

 

Einige begleiteten die Prinzessin und Kinderprinzessin aus Wissen zur Feuerwehr Chagny, die einen offiziellen Empfang vorbereitet hatten. Auch hier war man von der Gastfreundschaft überwältigt und Marion I. überreichte Herrn Thierry Pages als Dank ihren Sessionsorden.  

Um 15 Uhr startete dann bei strahlendem Sonnenschein der Umzug zur Mi-Carême und man war überwältigt von der Vielzahlt der Menschen die am Straßenrand den teilnehmenden Gruppen zujubelten.

Der Tag endete im Maison du Peuple mit dem Empfang der französischen Prinzessinnen, des Freundschaftsvereins Wissen-Chagny, der Karnevalsgesellschaft Wissen sowie Prinzessin Marion I. und Kinderprinzessin Lea I. mit Adjutanten.

 

Bürgermeister Michael Picard, Lydie Richard, Präsidentin der Mi-Careme und Alain Truchard, Präsident der Compagnons begannen mit ihren Grußworten und der Verleihung von diversen Auszeichnungen & Geschenken.

Im Gegenzug bedankte man sich von Wissener Seite durch Helmut Lemler, Präsident des Freundschaftsvereins Wissen –Chagny, Daniel Merkel, Vorstandsmitglied der Karnevalsgesellschaft Wissen und den Prinzessinnen Marion I. und Lea I. für die schönen Stunden in Chagny, für die Herzlichkeit und die jahrelange Freundschaft und das man sich darauf freut, einen Großteil im Mai zum Jubiläumswochenende 50 Jahre Partnerschaft Chagny-Wissen in Wissen wieder zu sehen.

Wie immer bei solchen Besuchen ging die Zeit zu schnell vorüber und am Montagmorgen stand die  Heimreise an. Mit vielen Eindrücken und schönen Begegnungen wird der Besuch für alle Teilnehmer in guter Erinnerung bleiben.